Tagesablauf

Die Großtagespflege Hopp la Hopp öffnet ab 7:30 Uhr.


Während der Bringzeit ist immer kurz Zeit für ein Tür- und Angelgespräch, indem wir wichtige Absprachen treffen, Fragen klären oder einfach ein paar nette Worte wechseln.

Ab 8.30 Uhr beginnen wir mit dem gemeinsamen Frühstück.

Nach dem Frühstück machen wir den Morgenkreis. Dazu treffen wir uns in der Kuschel-/Leseecke und singen ein Begrüßungslied und andere schöne Lieder. Die Lieder machen wir von der Zeit der Feste und Jahreszeiten abhängig.

Nach dem Morgenkreis ist Zeit zum wickeln und freiem Spiel oder zum von uns angeleiteten Spielen, Singen, Tanzen, Basteln und Malen mit verschiedenen Materialien.

Wir legen Wert darauf, je nach Wetterlage, mit den Kindern an die frische Luft zu gehen, wo sie sich dann austoben können und/oder die Natur mit allen Sinnen genießen und wahrnehmen können. Wir gehen gemeinsam auf den Spielplatz/Wasserspielplatz oder zum Brückerbachpark , den wir zu Fuß erreichen können.

Wir achten darauf, dass die Kinder wetterbedingt gut angezogen sind. Deshalb wäre es hilfreich, wenn jedes Kind eine Kopfbekleidung (Sonnenmütze und Wintermütze), eine Regenjacke und eine Regenhose in der Gruppe lässt. Damit ist gewährleistet, dass wir auch bei plötzlichem Wetterumschwung raus gehen können und die Kinder sich schmutzig machen dürfen!

Um 11.30 Uhr ist Zeit für das Mittagessen, welches warm vom Caterer Lunchbox geliefert wird. Wir essen gemeinsam und alle Kinder können sich selbstständig hinsetzen, da die Kinder auf Krippenstühlen sitzen.

Allergien oder Unverträglichkeit gegenüber bestimmte Lebensmittel müssen sie uns mitteilen. Wir haben die Möglichkeit zwischen zwei Gerichten zu wählen.

Folgende Erziehungsziele (dem Alter entsprechend) sind uns beim Essen wichtig:

  • Die Kinder essen in einer ruhigen, entspannten Atmosphäre.
  • Die Kinder können mit Löffel, evtl.Gabel essen
  • Die Kinder können ihr Hunger- und Sättigungsgefühl spüren

„Iss den Teller leer“ diese gut gemeinte Aufforderung ist für Kinder eher schädlich. Uns ist es wichtig, dass die Kinder eine flexible Kontrolle über ihr Essverhalten lernen und sich ein gesundes Gespür für Hunger und Sättigung bewahren. Das Kind zum Essen ungeliebter Speisen zu zwingen, ist eher kontraproduktiv. Schlimmstenfalls können so Essstörungen entstehen. Bei nicht bekannten Speisen ermutigen wir die Kinder einen kleinen Bissen zu probieren und dann selber entscheiden zu lassen. 

Nach dem Wickeln gehen die Kinder schlafen.

Nach der Mittagsruhe, die um spätestens 14.3Uhr vorbei ist, werden schon Kinder abgeholt oder sie haben noch Zeit zum spielen und kreativ sein. 

Am Nachmittag bieten wir den Kindern einen gesunden Snack an, der überwiegend aus frischem Obst besteht. Süßigkeiten werden während der Betreuungszeit nicht angeboten! (Ausnahme sind Geburtstagsfeste oder Abschiedsfeste. Da gibt es Kuchen)

Dann ist ein aufregender Tag schon fast zu Ende.

foto Kommelter
Katrin Kommelter - Erzieherin und qualifizierte Tagespflegeperson

SIE HABEN FRAGEN?
MAILEN SIE UNS ÜBER "KONTAKT"
ODER RUFEN SIE UNS AN!

0178 / 49 09 804